Cluster Bayern - Informationsplattform Fleischwirtschaft

Ziele

Kuh Ermöglichung eines reibungslosen Datenflusses innerhalb der fleischerzeugenden Kette und hierdurch Verbesserung der Wettbewerbsstellung der bayerischen Veredelungsproduktion im Bereich Schweine und Rinder. Der Datenfluss soll sowohl stromabwärts, also zum Kunden hin, als auch stromaufwärts, also in Richtung der landwirtschaftlichen Produktion und ihrer Vorstufen hin erfolgen.

Partner

  • Initiative durch den Fleischprüfring Bayern e.V.
  • Unterstützung durch das Cluster-Management Ernährung sowie die bayerische Fleischwirtschaft

Förderinstrument

Mittel der bayerischen Cluster-Initiative Ernährung

Leitung und Koordination

Fleischprüfring Bayern e.V. und Cluster-Management Ernährung

Umsetzung

Prüfer Software-Bausteine werden miteinander verknüpft und um weiterführende Komponenten ergänzt. Zusätzlich wird die Datenerfassung an den unterschiedlichen Schnittstellen der Wertschöpfungskette standardisiert. Die Wirtschaftsbeteiligten (z.B. Landwirte, Beratungsorganisationen, Viehhandel, Erzeugergemeinschaften, Schlacht- und Zerlegebetriebe) werden hierdurch befähigt, Informationen, die bei der Produktion und Vermarktung von Schlachttieren an den Schnittstellen anfallen, in eine zentrale Datenbank einzuspeisen. Diese Daten werden anschließend zielgruppenspezifisch wieder zur Verfügung gestellt. So kann beispielsweise ein Landwirt seine Daten zentral abrufen. Bisher mussten diese Informationen über verschiedene dezentrale Datenbanken zusammengestellt werden. Dieses Zusammenführen der Daten ermöglicht den landwirtschaftlichen Betrieben auch, zukünftige gesetzliche Anforderungen (z.B. bei Informationen zur Lebensmittelkette) schnell, kostengünstig und sicher umsetzen zu können. Als Module für die verschiedenen Anwendungsbereiche existieren derzeit:

  • Anliefermanagement
  • Schlachtdatenerfassung
  • Schlachtdatenrückmeldung
  • Veterinärbefunde
  • Beratungsmodul
  • Rückverfolgbarkeit und Transparenz
  • Rückstandsmonitoring
  • Auditmanagement und
  • Lebensmittelketteninformationen

Ergebnisse

Prüfer Eine Informationsplattform, wie Sie in diesem Projekt erstellt werden soll, existiert derzeit nicht bzw. lediglich in Ansätzen oder Teilen. Vorhandene Systeme, vor allem in klein- und mittelständisch strukturierten Unternehmen, sind daneben bisher meist nicht kompatibel. Diese Defizite werden durch den branchenübergreifenden Ansatz erbracht. Gezielt werden alle Diskrepanzen durch die Entwicklung einer Gesamtplattform angegangen und überbrückt.

Ansprechpartner

Fleischprüfring Bayern e. V.
Christian Kagerer
Am Branden 6 a
85256 Vierkirchen
Telefon 08139 8010-36
info@qualifood.de
www.fleischpruefring.de

Bayerisches Staatsministerium für
Landwirtschaft und Forsten
Dr. Michael Lüdke
Ludwigstraße 2
80539 München
Telefon 089 282-2182
michael.luedke@stmlf.bayern.de
www.cluster-bayern-ernaehrung.de